EIGENE PRODUKTIONEN

Culture Clan

Mein für mich als Produzent wichtigstes Projekt (bis jetzt). Durch Culture Clan habe ich Afrika kennengelernt. Und in Johannesburg hatte ich gleich mehrmals eine 45ger Magnum im Gesicht. Das war kein Spaß! Aber nun mal von vorn:

Ich habe das Projekt „Culture Clan“ nach einem Südafrikatrip mit der „Jazzkantine“ ins Leben gerufen. Wir waren mit der Jazzkantine im Rahmen eines kulturellen Austauschprogrammes eingeladen worden, Bundespräsident Herzog auf einer Reise nach Südafrika zu begleiten. Während dieser Reise leiteten wir mit der Jazzkantine diverse Workshops und traten in einigen Städten auf. Ich war vollkommen begeistert von der Vielfalt und dem Reichtum der südafrikanischen Kultur. Ich verlängerte spontan meinen Aufenthalt um weitere 2 Wochen und ich lernte Leon Erasmus kennen, den Eigentümer der Mega Music Recording Studios und Zonke, eine junge und talentierte Sängerin aus Johannesburg.

Zurück in Deutschland nahm ich Matthias Fürstenberg (Bassist, Komponist und Co-Produzent) mit ins Boot, da ein Projekt dieser Größenordnung allein nicht zu bewältigen war. Wir nahmen einige Songs auf, die dann zur weiteren Aufnahme der Vocals nach Südafrika geschickt wurden. Ich flog noch einige Male nach Johannesburg, um auch Rapper aufzunehmen. (Bei der „Talentsuche“ hatte ich dann leider mehrmals eine 45ger Magnum im Gesicht, da ich doch in Gegenden war, wo ein Weißer eigentlich nichts zu suchen hat (außer Rapper). Und ich muss sagen, das war kein Spaß! Aber ich hatte es jedes Mal geschafft, da wieder heil rauszukommen). Das ganze Projekt bekam durch den unabhängigen Filmemacher Ali Samadi Ahadi (Lost Children, Salami Aleikum, Green Wave) noch eine weitere Dimension: Ali drehte für ARTE einen Dokumentarfilm über das Projekt Culture Clan.

Zurück in Deutschland wurden die Songs mit Hilfe von vielen brillianten Musikern, darunter auch Streicher und Bläser, fertiggestellt. Alles in allem sind mehr als 25 Musiker an dem Projekt CULTURE CLAN beteiligt.

Pause vorm Studio

Über diese Awards habe ich mich richtig gefreut…!

beim Aufnehmen…

Metro-FM
Music Award

Channel-O Video Award:
Best African Southern

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio

CDs


„Africa“


„Lyrical Attack


 „Africa Nu“


„Lyrical Attack“
(Japan Edition)

Der Dokumentarfilm
von Ali Samadi (DVD)

Phonolyrics

PHONOLYRICS ist das Konzept, Literatur und Musik in verschiedensten Formen und Programmen miteinander zu verbinden. Großartige & professionelle Künstler aus unterschiedlichen Genres treffen aufeinander und begleiten den Zuschauer auf eine entstehende Reise voller Bilder und Emotionen. Es hat viel Spaß gemacht die Musik hierfür zu machen und dann auch live zu spielen! An diesem Abend spiele ich hauptsächlich Rhodes (aber auch Sax & Flöte) und lasse vom Laptop eigens programmierte Beats und Sounds laufen. Dazu spielt Martin „Margot“ Gontarski Kontrabass und die Sache klingt dann richtig gut!

Unser Plakat …

Audio

Wir (gelesen von C.Ostermayer & G.Schaupp)

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

York “Kick me out”

Meine erste Solo-CD mit viel Saxes und Flöten aus dem Jahre 1994. Aufgenommen & gemischt von mir im Blue Sound Studio. Acid Jazz pur! Als Gast dabei: Cappucino von der Jazzkantine und Tess Alexander eine coole Soul-Sängerin aus Kanada!

Obwohl es keine große Plattenfirma und keine nennenswerte Promo für diese CD gab, hat sie sich beachtlich verkauft… (Tja, da wurde noch nicht raubkopiert.)

.     

CD „Kick me out“

Audio

Upper Level Records

2003 habe ich das Label Upper Level Records gegründet.
Ein Label für Jazz, Soul, Latin, NuGrooves & House!

Alle CDs und nähere Infos unter: www.upperlevelrecords.com